MIT FEURIGEN FACKELN ZUM FEUERWEHR-WELTREKORD

on Februar 11 | in KUNST & UNTERHALTUNG, REKORDE | by | with Kommentare deaktiviert für MIT FEURIGEN FACKELN ZUM FEUERWEHR-WELTREKORD

Die Jugendfeuerwehr Ellwangen organisierte am 3. November 2018 in ihrer Heimatstadt Ellwangen (D) einen im wahrsten Sinne des Wortes brandheißen Weltrekordversuch, bei dem ein Feuerbild aus möglichst vielen brennenden Fackeln gebildet werden sollte.

Bisher wurde der Weltrekord im oberbayrischen Vaterstetten (D) gehalten, wo 2015 zum Staffelstart von »Chicago Fire« (VOX, D) das Gesicht eines Feuerwehrmannes aus der US-Serie als Flammenmosaik aus 5.480 Fackeln gebaut wurde. Die Jugendfeuerwehr Ellwangen dagegen stellt mit ihrem Feuerbild das Feuerwehrsignet Baden-Württembergs dar, das einen stilisierten Stauferlöwen zeigt, der in eine Flamme schreitet. Um das Motiv auf die Freifläche des Schlosshügels in Ellwangen zu übertragen, waren monatelange Vorbereitungen nötig. Mithilfe von Spenden wurde das umfangreiche Material wie Zünder, Zündschnur und natürlich die Fackeln beschafft. Eine Woche vor dem Rekordversuch begann die Arbeit am Schauplatz: Mit einem leistungsstarken Laser wurden die Umrisse des Motives auf den Hügel projiziert und mit Sprayfarbe nachgezogen.

Auf der gekennzeichneten Fläche von rund 250 x 40 Meter wurden die Haltevorrichtungen für die Fackeln im Boden fixiert. Die mit Feuerwerkskörpern zur Zündung präparierten Fackeln wurden erst kurz vor dem Event in die Haltevorrichtungen gesteckt und mit der insgesamt 6 km langen Zündschnur verbunden. Die Zählung der Fackeln ergab eine Anzahl von 10.116 Stück, die beim eigentlichen Rekordversuch allerdings noch gezündet werden mussten, um für den Rekord gewertet werden zu können. Am Abend wurde es ernst, als Benjamin Feil, der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart die Zündung der Fackeln per Funkfernbedienung startete. Mit dem langsamen Entzünden der Zündschnur wurde der Löwe nach und nach sichtbar. Nach etwa zehn Minuten war das Motiv vollständig in Flammen und die Zeitnahme für die vorgeschriebene fünf-minütige Mindestbrenndauer wurde gestartet.

Und auch diese Hürde nahm das Ellwanger Feuerbild mit Bravour, doch bei der Anschlusszählung mussten noch einige Fackeln abgezogen werden, bei denen die ausreichende Brenndauer nicht eindeutig nachgewiesen werden konnte. Dennoch gab es Grund zu jubeln: Mit 8.286 Flammen wurde die vorherige Bestleistung deutlich übertroffen und die Jugendfeuerwehr Ellwangen holt den Weltrekord für das »größte Feuerbild aus Fackeln« nach Baden-Württemberg.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top
%d Bloggern gefällt das: