FARBEN MERKEN – GEDÄCHTNIS-WELTREKORD IN WÜRZBURG

on Februar 11 | in REKORDE, SPORT, SPIELE & ZEITVERTREIB | by | with Kommentare deaktiviert für FARBEN MERKEN – GEDÄCHTNIS-WELTREKORD IN WÜRZBURG

Rot – Grün – Gelb – Blau. Blau – Grün – Rot – Gelb. Rot – Blau – Gelb -Grün. Grün – Rot – Gelb – Blau. Das erfolgreiche Einprägen dieser und 41 weiterer ähnlicher Farbenfolgen scheint den meisten Menschen unmöglich zu sein. Nicht so bei Fabian Saal. Der selbstständige Gedächtnistrainer aus Würzburg in Unterfranken (D) hat das Merken von Dingen zu seinem Beruf gemacht.

JEDER kann ein gutes Gedächtnis haben. Das ist nicht nur der Slogan von Fabian Saal, sondern auch seine Lebenseinstellung. Er gibt allerdings zu, dass er selbst sich früher nicht gut an Dinge erinnern konnte, weswegen er überhaupt erst mit dem Gedächtnis-Training anfing. Mit offensichtlichem Erfolg: schon 2015 erzielte der Arzt seinen ersten Weltrekord, indem er sich 100 Nachkommastellen der Zahl Pi merkte. Am 2. August 2019 wollte er nun einen neuen Weltrekord aufstellen. Sein Ziel: das Einprägen der »längsten memorierte Farbsequenz«, bestehend aus einer zufälligen Anordnung der vier Farben Rot, Gelb, Grün und Blau, worauf diese anschließend fehlerfrei aufzuschreiben und wiederzugeben sind.

Um diese Aufgabe ganz offiziell zu lösen, begibt sich der Gedächtniskünstler mit einem Fernsehteam von »Heimat der Rekorde« (BR, D) nebst Moderatorin Claudia Pupeter, RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker und einer ausgewählten Gruppe von Freunden in einen Hörsaal seiner ehemaligen Universität. Dort wird der Rekordversuch mithilfe eines eigens dafür entwickelten Computerprogramms umgesetzt.

Im Hörsaal herrscht die gleiche hohe Konzentration, die in diesem Raum sonst nur bei Klausuren zu spüren ist. Sowohl die Freunde von Fabian, als auch Rekordrichter Kuchenbecker und das Fernsehteam geben sich die allergrößte Mühe, den Rekordjäger nicht zu stören. Ein Knistern liegt in der Luft. Eine Freundin von Fabian linst auf den Bildschirm und versucht sich selbst einige von den Farbkombinationen einzuprägen. »Man hat keine Chance«, erklärt sie hinterher. Ohne eine Merktechnik, wie Fabian Saal sie verwendet, ist so eine Gedächtnisleistung nicht machbar. Sein Trick: Nach dem sogenannten Major-System wandelt der Rekordjäger die Farbkombinationen in Bilder um, die er gedanklich an bestimmten Orten ablegt. Beim Abrufen der Kombinationen wandelt er die Bilder wiederum in Zahlen um, die für bestimmte Farben stehen und schreibt diese auf.

Nun gilt es, diese Technik auch erfolgreich in der Praxis einzusetzen. Unter dem prüfenden Blick von Olaf Kuchenbecker, der die Lösung vorliegen hat, liest Fabian Saal seine Farbfolgen vor, ohne dabei die richtigen Kombinationen sehen zu können. Zunächst läuft alles glatt, doch nach 80 Farben scheint die Konzentration nachzulassen und Saal macht einen Fehler – doch verbessert diesen direkt selbst. Aufatmen in den Reihen. Der Rest der Kontrolle läuft reibungslos: insgesamt 180 Farben, eingeteilt in 45 vierer-Blöcke, kann Fabian Saal richtig aufsagen. Der zu überbietende Rekord lag bei 170 Farben. Und somit zertifiziert Olaf Kuchenbecker noch vor Ort und laufender Kamera offiziell mit einer Urkunde Fabian Saals Weltrekord für die »längste memorierte Farbsequenz (vier Farben)«.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top
%d Bloggern gefällt das: