TRABI HOLT WELTREKORD IM RBB FERNSEHEN

on Februar 11 | in GESCHICKTE TYPEN, REKORDE | by | with Kommentare deaktiviert für TRABI HOLT WELTREKORD IM RBB FERNSEHEN

Nach offizieller Modellbezeichnung wird es »Trabant P 601« genannt, das als »Trabi« bekanntgewordene Kultauto der DDR. Dieses stand im brandenburgischen Altlandsberg in Märkisch-Oderland im Mittelpunkt eines Weltrekordversuchs. In der brandenburgischen Ausgabe der TV-Sendung »Heimat der Rekorde« (RBB, D) werden Höchstleistungen aus Berlin und Brandenburg präsentiert, oder wie in diesem Fall neu aufgestellt. In der am 10. Februar 2020 gesendeten Folge stellte sich der Tanzverein »United Dancing Angels« unter der Leitung von Trainerin Ina Grajetzki der Frage, wie viele Personen auf einmal in einen Trabi passen. Nach über vierzig Jahren wollten sie eine im ehemaligen DDR-Fernsehen diesbezüglich offen gebliebene Frage abschließend beantworten.

Damals, im Jahr 1976, war diese Frage in der DDR-TV-Sendung »Außenseiter – Spitzenreiter« schon einmal aufgeworfen worden. Moderator Hans-Joachim Wolle fuhr zur Beantwortung in die Heimatstadt des Trabants und stellte Passanten in Zwickau vor diese Herausforderung. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 17 Menschen hatten seinerzeit im Trabant Typ 601 Platz gefunden. Im hier und heute wollten sich die Mädels der Tanzgruppe dieser Rekordaufgabe stellen. Das benötigte Fahrzeug in Originalausstattung stellte Trabi-Liebhaber Jens Belitz zur Verfügung. Außerdem war RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker nach Altlandsberg gereist, um sich vor Ort selbst zu überzeugen, dass alle Regularien des Weltrekordversuches eingehalten werden. Demnach muss die vollständige Innenausstattung wie zum Beispiel Sitze, Fensterkurbeln oder Schalthebel im Fahrzeug verbleiben, es dürfen keine Körperteile hinausgestreckt werden, und die Türen müssen zum Abschluss des Rekordversuchs geschlossen werden. Darüber hinaus haben die Rekordanwärter maximal zehn Minuten Zeit für die gesamte Aktion.

Keine leichte Aufgabe, aber die Tänzerinnen gaben sich schon im Vorfeld siegessicher und luden sich Verwandte und Freunde als Unterstützer ein.

Mit dem Startsignal legten die Rekordanwärterinnen los. Eine nach der anderen kletterte in das Sportgerät. Jeder Zentimeter Platz wurde ausgenutzt – bequem geht anders! Vier Mädchen legten sich noch in den Kofferraum, sodass auch dieser gut gefüllt war. Die letzte Passagierin wurde quer über die vordere Sitzreihe geschoben, und musste noch Beine anziehen, um die Tür regelgerecht zuzudrücken. Die Zuschauer zählten dann laut von zehn runter, bis Rekordrichter Kuchenbecker die erlösenden Bestätigung abgibt: der Weltrekord für die »meisten Personen im Trabant 601« ist mit 18 Personen geglückt und konnte nach über vierzig Jahren erneuert werden. Jubel und Freude sind unermesslich – insbesondere bei den Rekordhalterinnen, die endlich wieder aus dem engen Trabant herausklettern dürfen.

Fotos: Johanna Reumann

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top