OSNABRÜCK HOLT WELTREKORD MIT FAHRRAD-ENERGIE

on April 7 | in NEWS, REKORDE, WISSENSCHAFT & TECHNIK | by | with No Comments

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies war im VW-Werk in Osnabrück nicht nur als Schirmherr der Veranstaltung gefordert, sondern als Autofahrer auch Bestandteil eines ungewöhnlichen und erfolgreichen Weltrekordes. Als Zeuge begleitet von Dr. Michael Lübbersmeier, Landrat des Kreises Osnabrück, fuhr Lies am Abend des 1. April 2017 mit einem elektrisch betriebenen VW Up 130,7 Kilometer weit.

Was sich zunächst nicht besonders anhört, wird erst außergewöhnlich, wenn man weiß, dass in den 24 Stunden zuvor der für diese Fahrt notwendige Strom durch 120 Standräder mit je vier parallel geschalteten handelsüblichen Seitenläufer-Dynamos erzeugt wurde, die von 2.648 sich abwechselnden Sportlern aus 23 Nationen ununterbrochen in Betrieb gehalten worden waren. Und das bedeutet Weltrekord für die »weiteste E-Auto-Strecke mit rein durch Muskelkraft erzeugter Energie«.

Mit der von der National Cycling Academy und Ralph Butzin organisierten und von »innogy« geförderten Aktion wurde insgesamt eine Spendensumme von 13.500 EUR eingenommen, die an den Förderverein »Gecko« des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück geht, der damit unter anderem Klinikclowns finanziert.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top