AUSTRIAN ROCK BEZWINGT LKW UND HELI

on Juni 7 | in ACTION & STUNTS, REKORDE | by | with Kommentare deaktiviert für AUSTRIAN ROCK BEZWINGT LKW UND HELI

Extrem-Kraftsportler Franz Müllner aus Salzburg (A) geht mit seinem bisher größten Projekt »7 Weltrekorde 7 Kontinente« in die Halbzeit. Wenn dem österreichischen Strongman sein vierter Weltrekordversuch gelingt, hat er den Großteil des Projektes abgehakt. Das soll nicht heißen, dass dann alles einfacher wird. Insbesondere wenn man bedenkt, dass der »Austrian Rock« zum großen Finale einen hotelgroßen Eisberg durch die Antarktis bewegen will.

Halbzeit – 4 von 7 Rekorden sind abgehakt

Bleiben wir in der Gegenwart. Denn aktuell will der Rekordsammler einen schweren LKW-Tankwagen nur mit seiner Muskelkraft ziehen, während darauf ein Helikopter landet. Diese spektakuläre Aktion fand am 22. März 2024 unter der 28 Grad Celsius heißen Sonne in Caboolture (AUS) statt.

Das kombinierte Gewicht von Tanklaster-Fahrzeug und Heli betrug 32,2 Tonnen. Ungefähr so viel wie sechs ausgewachsene Elefanten, die Müllner insofern gewissermaßen bewegen musste. Rechnet man den sogenannten »Downwash« hinzu, wird das Ziehen noch einmal anstrengender, erklärt Franz Müllner. Downwash nennt man den intensiven Abwind, der durch den drehenden Rotor eines Hubschraubers entsteht. Gefühlt habe unser Extrem-Kraftsportler daher 40 Tonnen ziehen müssen, um beide Maschinen gleichzeitig zu bewegen.

Müllners Weg zum Weltrekord

Indem Franz Müllner das 32,2 Tonnen schwere Gespann 4,85 Meter weit zog, holte er den offiziellen RID-Weltrekord des »schwersten gezogenen LKWs mit darauf landendem Helikopter«. Wer sich fragt woran man sich festhalten kann, um ein solches Riesengewicht von der Stelle zu bewegen: auf dem Boden war hierfür eine Leiter befestigt. Sprosse um Sprosse erklomm Franz Müllner auf seinem Weg zum Weltrekord. Wir gratulieren zu diesem Einfallsreichtum und dem erstaunlichen Krafteinsatz!

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top