TIERSCHUTZ BEIDER BASEL ORGANISIERT WELTREKORD IM TIERHEIM

on Oktober 6 | in HIGHLIGHTS, POLITIK & GESELLSCHAFT, REKORDE | by | with No Comments

Der neue Weltrekord wurde am Weltierschutztag, dem 4. Oktober 2017 im Baseler Tierheim in Münchenstein (CH) bestätigt. RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker hatte den Rekordversuch den gesamten Tag über vor Ort geprüft, um sich selbst ein Bild der vorlesenden Kinder zu machen und um deren Zahl zu ermitteln. Für den Erstrekord dieser Disziplin wurden mindestens 150 Teilnehmer benötigt.

Um den Weltrekord zu erzielen, der zum 120-jährigen Jubiläum vom Tierschutz beider Basel (TbB) organisiert wurde, mussten die teilnehmenden Kinder zwischen 8 und 15 Jahren den Hunden, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und Vögeln im Tierheim vorlesen. Jeweils 15 Minuten lang wurde dort an unterschiedlichen Stationen laut gelesen, bevor nach einer 15-minütigen Pause die nächste Teilnehmergruppe zum Lesen antrat.

Mit dem lauten Vorlesen stellten sich die Kinder einer für viele ungewohnten Herausforderung, insbesondere die Dauer von 15 Minuten erschien vielen sehr lang. Beim Lesen konnten jedoch die Tiere ihre beruhigende Wirkung vollständig entfalten, da sie die Kinder weder verbessern noch kritisieren.

Am Ende des Tages bestätigte Rekordrichter Olaf Kuchenbecker den neuen Weltrekord für die »größte Mensch-Tier-Vorlesestaffel« mit 205 teilnehmenden Kindern und überreichte TbB-Geschäftsleiterin Béatrice Kirn stellvertretend für alle Teilnehmer und Helfer die Rekordurkunde.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top