SPINNING-WELTREKORD UNTER WASSER – DIE 24-STUNDEN VON WUPPERTAL

on Dezember 11 | in HIGHLIGHTS, REKORDE, SPORT & SPIELE | by | with No Comments

Die Gruppe »sportlerhelfen« um den Wuppertaler Maik Kaufmann unternimmt häufig verrückte Aktionen, um damit Spenden für bedürftige Kinder zu sammeln. Bei ihrer Aktion am 14./15. Oktober 2017 ging es allerdings »nur« um ein Jubiläum. Zum 50-jährigen Geburtstag vom Bandwirkerbad Ronsdorf in Wuppertal (D) hatte sich ein 10er-Team von »sportlerhelfen« vorgenommen, dort auf einem sogenannten Aqua-Cycling-Bike abwechselnd 24 Stunden lang nonstop zu »fahren«. Allerdings in einer Tiefe von 2,8 m vollständig unter Wasser und mit Atemgeräten ausgestattet.

Aqua-Cycling-Bikes bestehen aus einem Edelstahlgestell mit Sattel und Pedalen, und werden sonst im Fitness-Sport eingesetzt, wobei der »Fahrer« normalerweise mit dem Oberkörper aus dem Wasser ragt.

Unterstützt von der Tauchschule »Dive-In-Essen« wollte »sportlerhelfen« mit der 24-Stunden-Staffel einen neuen Weltrekord aufstellen. Für die »größte 24-Stunden-Distanz eines 10er-Teams im Unterwasser-Spinning« musste eine Vorgabe von mindestens 100 Kilometern erfüllt werden.

Tatsächlich erzielten Holger Bitzer, Mark Schmidtmann, Martin Cieklinski, Michael Merten, Nina Däumig, Maik Kaufmann, Stefanie Kaufmann, Thorsten Voigthaus, Joyce Martini und Nick Kaufmann mit insgesamt 103,90 km den Weltrekord.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top