SCHNELLSTER WOK IM EISKANAL

on März 11 | in MENSCH & LEISTUNG, REKORDE | by | with No Comments

Wok auf Eis, bis der Kanal glüht. Am 9. Januar 2011 – einem Sonntag – befeuerten mutige Piloten aus drei Ländern in der 1.270 m langen Olympia-Bobbahn in Igls (A) ihre Woks, und brachten dort das gefrorene Wasser sprichwörtlich zum Kochen, als sie den Weltrekord für den »schnellsten 4er-Wok« erzielten.

Bekanntgemacht wurde diese schnelle Sportart durch Showmaster Stefan Raab, der in jährlichen Rennen im TV die schnellsten der Sportschüssel auf ProSieben (D) kürt. Bei seiner Wok-WM mit so bekannten Sportskanonen wie Georg Hackl und Joey Kelly zieht es regelmäßig 3 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme, also etwas mehr, als bei unseren todesmutigen Piloten bei ihrem eigenen Wok-Sport-Event an der Piste.

Und tatsächlich holte »Team Deutschland« in Igls (A) mit rasanten 96,91 km/h den offiziellen Weltrekord.

Team Österreich:
Hexenkessl/ Pitztal (Helli Eiter, Phillip Eiter, Frederick Eiter, Rene Walser) – 95,75 km/h

Team Schweiz:
Swiss Wok Team (Ursin Tanner, Ueli Gut, Paulin Gianom, Matthias Schildknecht) – 96,23 km/h

Team Deutschland (Weltrekord!):
The Red Wok Chili Rockers (Tom Kaules, Jens Scherer, Andreas Köhnke, Rolf Allerdissen) – 96,61 km/h

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top