SCHLESWIG-HOLSTEINER HOLT WELTREKORD MIT RIESENFAHRRAD

on März 25 | in HIGHLIGHTS, REKORDE, WISSENSCHAFT & TECHNIK | by | with No Comments

Lassen sich 1.080 kg aus geschweißtem Stahl wirklich mit reiner Muskelkraft bewegen? Wird die Konstruktion bei der Fahrt halten? Unter großem Jubel zahlreicher Schaulustiger absolvierte Erbauer Frank Dose am 3. September 2016 die erfolgreiche Rekordfahrt. Denn erst nach dem Zurücklegen einer aus eigenem Antrieb gefahrenen 100-Meter-Strecke ist der Weltrekord gültig, und wurde direkt im Anschluss mit einer Rekordurkunde offiziell als »schwerstes Fahrrad der Welt« zertifiziert.

Das aus Stahl vom Schrottplatz zusammengeschweißte Gefährt hat nicht nur ein gewaltiges Gewicht, sondern auch ebensolche Ausmaße. Allein Räder nebst Reifen, die ursprünglich von einem Güllewagen stammen, haben einen Durchmesser von 1,53 Metern. Dennoch lasse es sich nach Auskunft seines Erbauers »richtig gut fahren« und sei »für seine Größe sogar erstaunlich wendig«.

Die Idee zu diesem Ungetüm auf Rädern kam Lastwagenfahrer Dose übrigens auf dem Heavy-Metal-Festival in Wacken. Als dann ein Kollege zweifelte, dass ein solches Gefährt tatsächlich machbar sei, war dies die Initialzündung für Tüftler Dose, tatsächlich loszulegen.

Bereits das Gesamtgewicht von 1.080 kg überbietet den bisherigen Weltrekord eines Belgiers von 860 kg deutlich. Mit der Fahrt aus eigenem Antrieb wurde dann der Beweis angetreten, dass das »Riesenrad« tatsächlich fahrtüchtig ist und sich damit für den Rekord »schwerstes Fahrrad der Welt« qualifiziert.

Fotos: Moodpix/ Alexander Pihuliak

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top