SCHIEBUNG MIT EINKAUFSWAGEN

on Juli 28 | in MENSCH & LEISTUNG, REKORDE | by | with No Comments

Rekordjäger Steve Schild (CH) hatte sich auf etwas ganz Besonderes eingelassen, und wollte am 25./26. Juli 2015 einen 24-stündigen Weltrekord aufstellen, ohne allerdings vorher zu wissen, in welcher Disziplin. Am Morgen des großen Tages kam er entsprechend ausgeruht zur Sportanlage Wintersried in Ibach (CH), wo Helfer bereits zwei herkömmliche Einkaufswagen bereitgestellt hatten, von denen Steve annahm, sie dienten lediglich dem Transport von Hilfsmitteln.

Erst fünf Minuten vor Beginn des eigentlichen Rekordversuchs erfuhren Steve und seine Helfer von RID-Rekordrichter Rolf Allerdissen die bis dahin geheime Aufgabe. Zu Absolvieren war das »weiteste Einkaufswagen-Schieben (24 Stunden, Einzel)«. Um sich den Erstrekord zu sichern sollte er mindestens 100 km zurücklegen. »Ich hasse Einkaufswagen«, war Steves erster Gedanke nach der Bekanntgabe, so der Rekordjäger später.

Die von Steve genutzte Bahn der Anlage hat eine Gesamtlänge von 416 m. Mindestens 241 Runden musste er in 24 Stunden darauf zurücklegen, um die geforderte Distanz zu erreichen und sich den Weltrekord zu holen.

Im Vorfeld des Rekordversuchs hatte sich Schild mit seinem Trainer rund sieben Wochen lang konditionell auf die Herausforderung vorbereitet. Dennoch hatte er Strecke und der Aufgabe Unterschätzt, und kam an die Grenzen seiner Belastbarkeit.

»Ich bin zu schnell gestartet und habe viel zu wenig Pausen gemacht«. Als Folge sind geschwollene Füsse und schmerzende Blasen zu beklagen, die Ferse schien doppelt so groß, wie die gewonnene Erkenntnis: »Wenn man will, kann man fast alles erreichen.« Und so erzielt Steve Schild mit einer Gesamtdistanz von 101,08 km den Weltrekord im 24-stündigen Einkaufswagen-Schieben.

Aber auch die Zuschauer gaben alles. So entschloss sich die 24-jährige Jennyfer Rutz aus Frauenfeld (CH) mitten in der Nacht spontan, ihr Glück mit dem Einkaufswagen zu versuchen. In zwölf Stunden schaffte sie es dann, den Einkaufswagen 50,48 km weit zu schieben und damit den Damen-Weltrekord in dieser Disziplin aufzustellen. »Speziell trainiert bin ich nicht, und meine Erfahrung mit Einkaufswagen besteht darin, ihn nur einige Meter weit, vom Regal zur Kasse und dann zum Auto zu schieben«, so Jennyfer nach Erhalt ihrer Rekordurkunde.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top