PFORZHEIMER KNACKT PIERCING-WELTREKORD

on April 20 | in MENSCH & KÖRPER, REKORDE | by | with No Comments

24 Stunden lang ohne Pause Nadeln in Körperteile stechen. Was sich brutal anhört, gehört zu einem Weltrekordversuch, der am 8./9. April 2016 in Pforzheim (D) erfolgreich war. Peter »Pepe« Stedry (D) vom Tattoo- und Piercingstudio »Lakimii« hatte es sich dort zum Ziel gemacht, den Erstrekord für die »meisten Piercings in 24 Stunden« zu knacken.

Dafür hatte er seinen Kunden das verlockende Angebot gemacht, ihnen für nur 15 EUR ein Piercing zu setzen. Nach den Rekordregeln muss geeigneter Piercingschmuck in frisch gestochenen Kanäle eingeführt werden, um für diese Rekordkategorie gewertet zu werden. Dabei darf sich jeder Teilnehmer auch mehr als ein Piercing machen lassen, sofern es neu gestochen wird.

Besonders beliebt war das Angebot bei Pepes weiblicher Kundschaft, die bevorzugten Stellen: Nase und Ohr. Und der Lohn der Mühe? 146 neu gestochene und gesetzte Piercings in 24 Stunden, »befestigt« an 103 Kunden. Und damit geht der Weltrekord nach Pforzheim.

Fotos: Franco Paparazzo

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top