MEISTE IN 24 STUNDEN MIT DEM MOTORROLLER BESUCHTE LÄNDER

on September 29 | in REISEN & TRANSPORT, REKORDE | by | with No Comments

Begleitet von einem Versorgungsfahrzeug mit zwei Zeugen zur Dokumentation, ging der aus Frankenthal in der Pfalz (D) stammende, und in Berlin lebende Arzt Arndt-H. Kiessling am 26. Mai 2017 um kurz vor Mitternacht auf eine rekordverdächtige Reise mit seinem Motorroller, einer Vespa ET 4, Baujahr 1997. Mit dieser ungewöhnlichen Aktion wollte Kiessling gleich zwei Weltrekorde brechen, um auf diese Weise Spendengelder für »Ärzte ohne Grenzen« zu erzielen. Für die Rekorde musste er in maximal 24 Stunden mehr als 10 Länder besuchen, und weiter fahren als 1.691 km.

Kiesslings Reise begann in Rumänien, und führte dann nach Westen über Ungarn, Serbien, Kroatien, Slowenien, Österreich, Italien, Liechtenstein, Schweiz und Deutschland und endete nach 1.465 km und einem Motorschaden vorzeitig am 27. Mai 2017 um halb acht abends im französischen Colmar. Der Schaden wäre zwar reparabel gewesen, aber nicht mehr in der zur Verfügung stehenden Zeit. Durch die Sperrung des Arlbergtunnels in Österreich und dessen Umfahrung hatte das Team ohnehin schon viel Zeit verloren, die nicht mehr aufzuholen war.

Obwohl er den bisherigen Streckenrekord nicht verbessern konnte, holte Kiessling mit den 12 besuchten Ländern dennoch einen Weltrekord, und zwar für die »meisten in 24 Stunden mit dem Motorroller bereisten Länder«.

Und das eigentliche Ziel, Spendengelder zu organisieren? Auch damit war Kiessling erfolgreich, und konnte mit seiner Aktion »Einen Cent für jeden Kilometer« sowie weiteren Spenden insgesamt 3.000 EUR einnehmen, um damit die Arbeit von »Ärzte ohne Grenzen« zu unterstützen.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top