KÖLNER SAMMELT MEISTE BRIEFTAUBENRINGE

on März 22 | in POLITIK & GESELLSCHAFT, REKORDE | by | with No Comments

Christian Hennek aus Köln (D) fühlt sich der Brieftaubenzucht sehr verbunden, wenngleich er wegen beruflicher Umstände nie eigene Tauben halten konnte. Sogar ein inaktives Mitglied des Brieftaubenvereins »Köln von 1923« ist er geworden, um seiner Leidenschaft zu frönen.

Als Kompensation dieser Leidenschaft begann er 1996, die Ringe von Brieftauben zu sammeln. Diese Ringe, auf denen der Zuchtverein, das Geburtsjahr der Taube und ihre eindeutige Identifikationsnummer verschlüsselt sind, werden jährlich erneuert, und sind dann wertlos für die Züchter.

Die Ringe werden normalerweise entsorgt, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Daher hatte Hennek auch nie Schwierigkeiten, an neue Ringe für seine Sammlung zu gelangen. Im Laufe der Zeit gab es auf diese Weise so viele nette Kontakte, dass Hennek von vielen Züchtern ein bis zweimal pro Jahr unaufgefordert neue Ringe für seine Sammlung erhält.

Zum Stichtag 12. Februar 2017 waren insgesamt 212.111 Ringe aus 87 verschiedenen Ländern in seiner Sammlung enthalten – Weltrekord für die »größte Sammlung an Brieftaubenringen«.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top