EINE STUNDE UM DIE EIGENE ACHSE

on Mai 12 | in MENSCH & LEISTUNG, REKORDE | by | with No Comments

Jedes Kind hat es schon einmal ausprobiert sich so lange um die eigene Achse zu drehen, bis man völlig benommen und mit Schwindelgefühlen Platz nehmen muss. Anderen wird schon beim Zuschauen schlecht. Doch Nicole McLaren (CH) dreht und dreht sich. Insgesamt ganze 3.552 mal, immer um die eigene Achse. Damit hält sie seit dem 7. März 2015 den Weltrekord für die »meisten Tanzumdrehungen in einer Stunde«. Aus tänzerischer Sicht hat die Bauchtänzerin die Weltbestleistung ganz nach oben geschraubt, denn der bisherige Damenrekord lag bei 2.191 Umdrehungen, aufgestellt am 19. Januar 2012 von Tara Oakley (GB), der Rekord bei den Herren bei 2.905 Drehungen in der Stunde.

Nicole, Wahlschweizerin mit deutschen Wurzeln, die mehrfach im Jahr zwischen der Stadt der Engel, LA (USA), und der teuersten Stadt der Welt, Zürich (CH), pendelt, absolvierte ihren Rekordversuch im Zentrum für Orientalische Tanzkunst (Zeot) in Zürich, der grössten Schweizer Bauchtanzschule. Musikalisch begleitet wurde sie von der orientalischen Gypsyband Ssassa.

Beim »whirling« handelt es sich um den Tanz der Sufis, auch bekannt als tanzende Derwische. Er findet seine Wurzeln im mittleren Osten, in Persien im 12. Jahrhundert. Es geht darum, sich ganz auf die Musik einzulassen und sich nur um die eigene Achse zu drehen. Über einen Zeitraum von 60 Minuten ist dies eine unglaubliche Darbietung. Zu ihrem Erfolg sagt McLaren: »Ich bin sehr stolz auf meine Leistung und hoffe, dass ich dadurch viele Menschen rund um den Globus für diesen einzigartigen Tanz begeistern kann«.

Sollten ihre Drehungen nicht den nötigen Bekanntheitsgrad fürs Tanzen hervorrufen, kann die Dame auch anders. Sie hält nebenbei auch den schwarzen Gürtel in Karate. Bei Nicole McLaren muss man also jederzeit auch mit einem recht gekonnten Kantenschlag rechnen …

 

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top