DUISBURG RUTSCHT WELTREKORD

on September 10 | in HIGHLIGHTS, REKORDE, SPORT, SPIELE & ZEITVERTREIB | by | with No Comments

Bei bestem Sommerwetter mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 27 Grad holte sich Reiseveranstalter »schauinsland-reisen« am 2. September 2018 mit dem »City Slide« in Duisburg (D) den Weltrekord im »schnellsten 100-m-Reifenrutschen auf einer aufblasbaren Wasserrutsche«.

Kaum zu glauben, dass die Veranstaltung am Wochenende zuvor noch wegen einem angekündigten Temperatursturz mit einhergehenden Unwetterwarnungen abgesagt worden war! Bei der Neuauflage des Spektakels gingen Deutschlands beste Speed-Slider für den Veranstalter ins Rennen, und lieferten sich vor etwa 1.000 Zuschauern ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um Sieg und Weltrekord.

Um die Weltbestzeit und damit den Weltrekord zu erzielen, mussten sie auf der größten aufblasbaren Wasserrutsche Europas (15 Meter hoch, 150 Meter lang) auf einem Schwimmreifen rutschend die 100-Meter-Strecke in weniger als 9,33 Sekunden zurücklegen. Grundlage für diese Zahl ist der inoffizielle Weltrekord des australischen Radiomoderators Nate Ryan – der allerdings legte 2013 in Brisbane die 100 Meter ohne Reifen zurück. Kein leichtes Unterfangen also für die Rekordjäger.

Doch schon im ersten von drei Durchläufen kristallisierte sich Dietrich Kist (33) mit der Startnummer 7 als klarer Favorit heraus und stellte seine Kontrahenten in prallster Sonne in den Schatten. So war wenig überraschend, dass es am Ende der Mönchengladbacher war, der den Weltrekord mit einer Rutschgeschwindigkeit von 39,13 km/h nach Deutschland holte:

9,20 Sekunden ermittelte die offizielle Zeitmessanlage bei Kists letztem Versuch in Duisburg. Vor Ort von Rekordrichterin Laura Koblischek bestätigt und zertifiziert, als erster offizieller Weltrekord fürs »schnellste 100-m-Reifenrutschen auf einer aufblasbaren Wasserrutsche«.

Fotos: Angelika Barth

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top