DÜSSELDORFER HÄFTLINGE HÄKELN GRÖSSTE DECKE DEUTSCHLANDS

on Januar 19 | in NEWS, POLITIK & GESELLSCHAFT, REKORDE | by | with No Comments

Am 20. Dezember 2016 wurde in der Turnhalle der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf die »größte Häkeldecke Deutschlands« ausgerollt und vermessen. Häftlinge der JVA hatten die 489,84 m² große Decke aus gehäkelten Quadraten im Format 10 cm x 10 cm zusammengenäht, für die insgesamt eine halbe Tonne Wolle verwendet wurden.

Nachdem die nur knapp auf den Hallenboden passende Decke durch NRW-Justizminister Thomas Kutschaty und Roswitha Müller-Piepenkötter, Bundesvorsitzende der Opferschutzorganisation Weisser Ring vermessen wurde, wurde sie wieder aufgetrennt, und wird in Form vieler kleiner Decken auf der Website www.haekelhelden.de zugunsten von Weisser Ring verkauft.

Ins Leben gerufen wurde das soziale Projekt »Häkelhelden« von den Polizeipiloten Tim Pittelkow und Carsten Krämer (beide D), die sich seit 2012 für einen alternativen Täter-Opfer-Kreislauf engagieren. Dabei häkeln Häftlinge im Rahmen der Arbeitstherapie in der JVA Düsseldorf Gegenstände des täglichen Gebrauchs, wie z.B. Mützen, deren Verkauf dann Deutschlands größter Opferschutzorganisation Weisser Ring zu Gute kommt. So konnten allein 2013 mehr als 600 Mützen verkauft, und so der Weisse Ring mit rund 3.000 EUR unterstützt werden.

Die mit 17.188.57 m² »größte Häkeldecke der Welt« wurde übrigens in Südafrika gefertigt, und dort am 22. April 2016 im Drakenstein Gefängnis präsentiert und vermessen.

Pin It

Comments are closed.

« »

Scroll to top